Blogmas17 - Türchen 9 Marzipan Taler

Blogmas17 - Türchen 9 Marzipan Taler

Hallöchen ihr Lieben und Wilkommen beim 9. Türchen des Blogmas Adventskalender 2017! Habt ihr schon die tollen Sterntaler Whoopies bei Judy gesehen? Die gab es gestern im 8. Türchen bei judysdelight, schaut unbedingt noch vorbei! Und falls ihr ein paar Türchen verpasst habt, findet ihr unten eine schöne Übersicht von allen teilnehmenden Bloggern. Nun aber zum heutigen Türchen! Hinter Nummer 9 verstecken sich nämlich diese schnell gemachten Marzipan Taler. Ganz nach dem Motto Sterntaler, habe ich diese Taler Plätzchen für euch gebacken.

Blogmas17 - Türchen 9 Marzipan Taler

Ich vermute die meisten von euch kennen das Märchen Sterntaler. Als kleiner Gedankenanstoß: Ein armes Mädchen, welches selbst nur noch sich selbst hat und ein paar Kleidchen am Körper trägt, gibt alles her, sogar ihr letztes Hemd. Am Ende geht natürlich alles gut aus. Die Sterne fallen vom Himmel und verwandeln sich in Taler, sodass das Mädchen für sich ausgesorgt hat. Ich selbst finde das Märchen sehr schön und vor allem auch inspirierend.

Und so sollten auch wir jeden Tag ein wenig mehr geben, um anderen eine Freude zu machen oder jemandem ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Und wieso nicht gleich damit anfangen, die Backsachen heraus holen, leckere Marzipan Taler backen und verschenken? :)

Blogmas17 - Türchen 9 Marzipan Taler

Für die Marzipan Taler braucht ihr:

Mürbeteig: 180g Mehl, 60g Puderzucker, 120g Butter, 1 Päckchen Vanillezucker (oder etwas Vanillemark), eine Prise Zimt, 1 Eigelb, 50g Marzipanrohmasse

Sterne: 150g Marzipanrohmasse, 30g Puderzucker, 50g Zartbitterkuvertüre, eine Handvoll getrockneter Cranberries, eine Handvoll Pekannüsse, ca. 4 El gelbe Konfitüre (z.B. Aprikosenkonfitüre)

(1) Für die Plätzchen-Basis nehmen wir einen Mürbeteig. Dafür Mehl mit Puderzucker und Vanillemark mischen. Anschließend Butter und Marzipan stückchenweise hinzugeben und alles gut mit einander verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zum Ruhen für 30 min in den Kühlschrank stellen.

(2) Für die Sterne die Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten und am besten zwischen einer Schicht aus Frischhaltefolie dünn ausrollen. Anschließend Sterne ausstehen, welche etwa die gleiche Größe haben sollten wie eure Taler.

(3) Den Mürbeteig nach der Kühlzeit ebenfalls ausrollen und Kreise ausstechen. Das Ausrollen funktioniert ebenfalls mit etwas Frischhaltefolie am besten. Die ausgestochenen Taler auf ein Backblech legen und für ca. 7-8 min bei 190°C backen, dabei sollten die Ränder nicht zu dunkel werden.

(4) Die Taler abkühlen lassen. Kuvertüre schmelzen und die Marzipansterne damit bestreichen. Mit gehackten Cranberries und ein paar Pekannüssen belegen. Die Konfitüre kurz etwas erwärmen, ca. einen halben Teelöffel davon in die Mitte der Taler geben und zum Schluss den Marzipanstern daraufsetzen.

Blogmas17 - Türchen 9 Marzipan Taler

Der Teig reicht für ca. 30 Taler, je nachdem wie groß euer Durchmesser ist. Das Ausstehen der Marzipansterne geht übrigens ein wenig einfacher, wenn ihr die Ausstecher-Form immer wieder mit etwas Wasser befeuchtet, so klebt der Marzipan nicht so sehr daran. Ansonsten wünsche ich euch noch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit! ♥

Ach und nicht vergessen! Morgen geht es weiter mit dem 10. Türchen bei Verónica von 1000leckerbissen.


Hier habt ihr nochmal alle Türchen auf einem Blick. Klickt euch ein wenig durch und lasst euch von all den Leckereien verzaubern. Und schaut auf jeden Fall noch bei Vanessa von mrsemilyshore vorbei. Sie hat nämlich diesen tollen kulinarischen Adventskalender organisiert und hat natürlich auch schon ein Türchen für euch gehabt ;)

blogmas17
mrsemilyshore NinaStrada „einfachchinesischkochen“ kinderkuecheundso „leckerundco“ stilshot „zuckerschnee“ „judysdelight“ „papiliomaacki“ „1000leckerbissen“ kruemelnundkleckern“ shape= „uhiesig“ „marlenebloggt“ „junookaefer“ „habichselbstgemacht“ shape= „backzauberin“ „kuechenmampf“ „labsalliebe“ „kinderkommtessen“ „madamedessert“ „vergissmeinnicht“ „suessezaubereien“ „Blogmaspdf2017“

1 Kommentar

  1. Die sehen ja toll aus :-) Bin jetzt nicht so der Marzipan-Fan, aber deine würde ich tatsächlich probieren :)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar ♡♡